Eltern

Wir bedanken uns bei allen Elternbeiräten für die Bereitschaft in der Einrichtung mitzuwirken und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im kommenden Kita-Jahr.

 

Elternbeirat heißt, für die Kinder mitzuwirken,  als Bindeglied zwischen Kita und Eltern zu fungieren, beratend in der Kita tätig zu sein, Wünsche einzubringen, Feste mit zu organisieren und zu gestalten.

 

Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die sich für diese Aufgaben zur Verfügung gestellt haben.
Daniela Bittner und Stefanie Kaiser übernehmen in diesem Kita-Jahr den ersten und zweiten Vorsitz des Gremiums. Erste und zweite Schriftführerin sind Sonja Büttner und Kerstin Eckert.

 

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Kita- Jahr und auf eine kontruktive Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und auch allen Eltern.
 

„Wie St. Martin will ich werden, wie St. Martin möcht ich sein…“


Am 9. November 2018 fand wieder der alljährliche Martinsumzug  der  Kath. Kita St. Elisabeth in Waischenfeld statt. 
Der Lichterzug mit vielen bunten Laternen und strahlenden Kinderaugen, zog in Begleitung des Musikvereins Waischenfeld nach einem kurzen  Wortgottesdienst von der Pfarrkirche zum SeniVita Parkplatz. Dort wurde das Rollenspiel anschaulich dargestellt. Im Anschluss teilte Pater Lugun die Martinsstangen aus und so manche wurde geteilt. 
 Durch die großzügigen Spenden in der Pfarrkirche und die Einnahmen des Punsch- und Wienerle Verkaufs durch den Elternbeirat im Garten der Kita, konnten 861,75 € Erlös erzielt werden. 
Ein großer Dank geht an den Rewe Markt Heimann aus Waischenfeld, der den Punsch und den Glühwein gespendet hat.
So unterstützt die Kath. Kita schon seit Jahren das Patenkind Madou Fay,  in der Partnerdiözese Thies im Senegal. 150 € wurden für  dessen Schulgeld  und Mittagessen gespendet. 

 Über 700 € und ein kleines Kuscheltier durfte sich der kleine Louis Stabler  aus Pottenstein freuen. Die Familie benötigt das Geld dringend für einen Therapiehund. Weiter wurden über 90 Kisten Kleiderspenden und Spielzeug von fleißigen Eltern in der Kita verpackt und nach Kirchenthumbach zu Hans Karl gefahren und dadurch dessen Aktion: „ Für das Leben und die Hoffnung“ unterstützt.

Vielen herzlichen Dank allen Helfern und Spendern, denn nur durch diesen Zusammenhalt konnte so viel Gutes bewirkt werden.